Einladung zur Herbsttagung 2018

Der Landesvorstand lädt alle Mitglieder zur Herbsttagung in die bsj Bildungs-, Freizeit- und Tagungsstätte Wolfshausen ein. Die Tagung mit anschließender Landesversammlung der HVT findet am 3. und 4. November 2018 statt.

Programmablauf der Tagung

Freitag, den 2. November 2018

19:00 Uhr Landesvorstandssitzung des BkJ

Samstag, den 3. November 2018

09:00 Uhr Landesvorstandssitzung der HVT
14:00 Uhr Anmeldung mit kleinem Imbiss
14:50 Uhr Begrüßung durch den Landesvorsitzenden
15:00 Uhr Seminare
20:00 Uhr Geselliger Ausklang mit Hessen à la carte

Sonntag, den 4. November 2018

08:30 Uhr Frühstück
09:00 Uhr Seminare
10:45 Uhr Landesversammlung der HVT
12:30 Uhr Mittagessen (anschließend Heimreise)

Welche Seminare werden angeboten?

1 – Ungarische Tänze
mit Orsolya Jordan

Orsolya stellt Tänze aus Szatmár, dem Nordosten Ungarns vor. Dazu gehört vor allem der typische Csárdás, dessen Tanzschritte die Grundlage für die meisten ungarischen Tänze bildet und der als Paartanz sowohl langsam, als auch schnell getanzt werden kann. Viel Spaß, Temperament und Tempo gehören zu jedem ungarischen Tanz, weshalb das Seminar bei Bedarf mit langsameren und einfacheren Tänzen aus anderen Regionen aufgelockert wird.

2 – Adventskränze herstellen
mit Carmen Klinge

November ist die Zeit, um die Gräber zu schmücken und mit Gestecken zu versehen. Gestecke selbst gestalten gibt dem Ganzen einen persönlichen Ausdruck; insbesondere an Allerheiligen und Totensonntag. Bald steht dann die Adventszeit vor der Tür. Mit Kerzenlicht und Tannengrün kommt Weihnachtsstimmung auf. Wer es individuell mag, bastelt Adventskranz oder Gesteck einfach selbst – ob als Tischdeko oder hängend. Vorlagen und Materialien zur Dekoration sollten nach persönlichen Vorlieben mitgebracht werden. Der zusätzliche Materialkostenbeitrag liegt zwischen 5 und 15 EUR und ist vor Ort zu entrichten.

3 – Tanzen und Springen – Tanzen und Singen
mit Marina Wagner & Arwed Bettner

Erarbeitung von Volkstänzen mit gesanglicher Untermalung.

4 – Datenschutzgrundverordnung in Vereinen
mit Olaf Kirsch

Dieses Seminar findet nur am Samstag statt und dauert max. 3 Stunden!

Seit dem 25. Mai 2018 gelten EU-weit die Vorschriften und Maßgaben der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Davon sind u.a. Unternehmen, Behörden und auch Vereine betroffen. Aus diesem Anlass wird der Sicherheitsbeauftragte des Landkreises Marburg/Biedenkopf allen Interessierten die wichtigsten Informationen über den Umgang mit Daten entsprechend dieser Verordnung an die Hand geben.

5 – BkJ 2020: Wo stehen wir? Was wollen wir?
mit Silvana Hof

Wo steht eigentlich der „Bund kultureller Jugend“ jetzt und wo wollen wir im Jahr 2020 hin? Diese Fragen sollen im Gespräch mit möglichst vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen im BkJ beantwortet werden. Gegründet im Jahr 1985, feiert der BkJ im Jahr 2020 sein 35-jähriges Bestehen. Auch dafür möchte der Landesjugendvorstand, gemeinsam mit den Coaches von „beWirken“, ins Gespräch kommen, Wünsche und Ideen für den Jugendverband und die Präsentationsgruppe aufnehmen sowie gemeinsam schauen, wie diese umgesetzt und verwirklicht werden können. Dabei kann ein Projekt für das Jubiläum oder aber auch eine Fahrt zu einem besonderen Festival entstehen. Der Kreativität sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt! Zu diesem Seminar sind alle Jugendlichen ab 14 Jahren recht herzlich eingeladen, egal ob man bereits Berührungspunkte mit dem BkJ hatte oder nicht, denn genau jetzt ist die Chance da, eigene Ideen in den Jugendverband einzubringen!

6 – Volkstänze und Unterhaltungsmusik aus aller Welt
mit Heiko Scharbert

Nachdem die Schwerpunkte in den letzten Seminaren auf Volkstänzen und Unterhaltungsmusik aus Hessen/Deutschland lagen, wird diesmal etwas über den Tellerrand hinaus geschaut. Internationale Musikstücke, die viele Tanzgruppen der HVT in ihrem Repertoire haben, aktuell dabei jedoch auf Playback angewiesen sind, gilt es zu erarbeiten. Gleichzeitig dienen die Stücke der Begleitung von Tanzgruppen im Allgemeinen sowie der Wunscherfüllung beim Offenen Tanzen. Ein besonderes Augenmerk liegt erneut auf der Mehrstimmigkeit und wechselnder Stimmführung beim Spiel. Es gibt Seminarunterlagen zur persönlichen Vorbereitung, die bereits nach der Tagungsanmeldung beim Referenten angefordert werden können.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können nach Anmeldung über die zuständigen Bezirksleiter/innen alle Angehörigen unserer Mitgliedsgruppen. Teilnehmer, die ausschließlich an der Landesversammlung teilnehmen möchten, werden ebenfalls gebeten, sich über die Bezirksleiter/innen anzumelden.

Tracht tragen – unser gemeinsames Hobby! Deshalb bitten wir darum, dass alle Teilnehmer an der Landesversammlung der HVT am Sonntag in Tracht erscheinen.

Was kostet die Teilnahme an der Tagung?

Bei Überweisung unter Angabe des Gruppennamens bis zum 15. Oktober 2018 auf das Konto der HVT betragen die Tagungskosten pro Person: 35 EUR. Bei Teilnahme an nur einem Tag (ohne Übernachtung): 20 EUR. Jugendliche im Alter zwischen 14 und 27 Jahren zahlen jeweils die Hälfte.

Bei späterer Bezahlung vor Ort sowie bei Nichterscheinen und Mahnung, werden pauschal 45 EUR pro Person erhoben.

Die ausschließliche Teilnahme an der Landesversammlung ohne Verpflegung (Mittagessen: 5 EUR/Person) ist kostenfrei.

Ein Fahrtkostenzuschuss wird gewährt.

Tagesordnung für die Landesversammlung

  1. Eröffnung der Versammlung durch den Landesvorsitzenden und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung des Protokolls der Landesversammlung vom 4. März 2018
  3. Bericht des Landesvorsitzenden
  4. Bericht der Landesjugendwartin
  5. Berichte der Bezirksleiter/innen
  6. Berichte aus den Fach- und Projektgruppen
  7. Bericht des Landeskassenwartes
  8. Aufnahme neuer Mitglieder
  9. Verschiedenes

Wann ist die Anmeldefrist und wie kann ich mich an- oder wieder abmelden?

Anmeldungen sind bis zum 15. Oktober 2018 ausschließlich über das Onlineformular möglich. Abmeldungen können nur bis zum 22. Oktober 2018 berücksichtigt werden.

Ansprechpartner

Die Leitung der Tagung hat der Landesvorsitzende Torsten Frischkorn. Für die Organisation ist der Landesgeschäftsführer verantwortlich:

Reiner Sauer

Reiner Sauer
Landesgeschäftsführer & Bezirksleiter Mitte
reiner.sauer@hvt-hessen.de

Der Landesvorstand freut sich auf zahlreiche Teilnehmer aus allen Mitgliedsgruppen.

Veröffentlicht von

Jean-Pierre Papstein

In 2010 feierte die HVT das 60. Erscheinungsjahr der "Hessenland-Mitteilungen" (HLM), die im gleichen Jahr wie die HVT (1951) von Walter Gutjahr kreiert wurden. Nach der Wahl von Gerd Schwinn zum Landesvorsitzenden übernahm im Jahr 1985 Christoph Müller die Redaktion. Nach dessen Wegzug lag die redaktionelle Arbeit in den Händen von Jürgen Hartmann und ab 1993 bei Karl-Heinz Müller. Von 1997 bis 2008 war Reinhard Bettner "vorübergehender" Redakteur der HLM und es wurde lange Zeit nach einem Nachfolger gesucht, der dann in 2008 mit der Unterstützung des amtierenden Landesvorsitzenden in mir gefunden wurde. Ich habe mich natürlich nicht lange bitten lassen um Mitglied in diesem tollen Team zu werden. Durch meine Mitarbeiter in der Fachgruppe Öffentlichkeitsarbeit und der federführenden Onlineadministration kam ich in 2007 zur HVT. Zuvor war ich als Gruppenleiter in der Trachtentanzgruppe Breidenbach im Bezirk Mitte aktiv und engagierte mich gemeinsam mit Freunden im BkJ. Die redaktionelle Arbeit und die technische, planerische und gestalterische Tätigkeiten machen mir am meisten Spaß und beschäftigen mich viele Stunden. Zur Erstellung der HLM stehen mir weitere Personen als Redaktionsteam zur Seite. Derzeitig lebe ich in Unterfranken, meine Heimat bleibt aber Hessen. Daher trage ich auch weiterhin zu Anlässen, und solange ich noch nicht verheiratet bin, die Burschentracht des Breidenbacher Grundes im Untergericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.