Mammut-Elfenbein-Schnitzen

Wann:
17.03.2018 – 18.03.2018 ganztägig
2018-03-17T00:00:00+01:00
2018-03-19T00:00:00+01:00
Wo:
Günterfürst
64711 Erbach
Deutschland
Preis:
30 EUR
Kontakt:
Manfred Kassimir

Acht Plätze stehen in der Werkstatt von Bernhard Röck zur Verfügung, um unter fachmännischer Anleitung ein oder mehrere Werkstücke aus Mammut-Elfenbein zu fertigen. Ein beliebtes Seminar für Kreative und handwerklich Begabte. Die Künstler sollten mindestens 12 Jahre alt sein, nach oben gibt es keine Grenzen. Das verbrauchte Material wird vor Ort berechnet und bezahlt.

Das Seminar findet an beiden Tagen von 10:00 bis 17:00 Uhr statt. Am Samstag können Erwachsene ihr Können zeigen. Am Sonntag sind dann die Kinder dran.

Veröffentlicht von

Jean-Pierre Papstein

In 2010 feierte die HVT das 60. Erscheinungsjahr der "Hessenland-Mitteilungen" (HLM), die im gleichen Jahr wie die HVT (1951) von Walter Gutjahr kreiert wurden. Nach der Wahl von Gerd Schwinn zum Landesvorsitzenden übernahm im Jahr 1985 Christoph Müller die Redaktion. Nach dessen Wegzug lag die redaktionelle Arbeit in den Händen von Jürgen Hartmann und ab 1993 bei Karl-Heinz Müller. Von 1997 bis 2008 war Reinhard Bettner "vorübergehender" Redakteur der HLM und es wurde lange Zeit nach einem Nachfolger gesucht, der dann in 2008 mit der Unterstützung des amtierenden Landesvorsitzenden in mir gefunden wurde. Ich habe mich natürlich nicht lange bitten lassen um Mitglied in diesem tollen Team zu werden. Durch meine Mitarbeiter in der Fachgruppe Öffentlichkeitsarbeit und der federführenden Onlineadministration kam ich in 2007 zur HVT. Zuvor war ich als Gruppenleiter in der Trachtentanzgruppe Breidenbach im Bezirk Mitte aktiv und engagierte mich gemeinsam mit Freunden im BkJ. Die redaktionelle Arbeit und die technische, planerische und gestalterische Tätigkeiten machen mir am meisten Spaß und beschäftigen mich viele Stunden. Zur Erstellung der HLM stehen mir weitere Personen als Redaktionsteam zur Seite. Derzeitig lebe ich in Unterfranken, meine Heimat bleibt aber Hessen. Daher trage ich auch weiterhin zu Anlässen, und solange ich noch nicht verheiratet bin, die Burschentracht des Breidenbacher Grundes im Untergericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.